Willkommen in Zeuthen
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Krankenschwester schwingt den Taktstock!

0176/22619953 0176-22619953 017622619953
Multi-Chor-Leiterin
Martina Büttner
Telefon:01 76/22 61 99 53
E-Mail:mbue-tti@freenet.de
Website:www.choreichwalde.de

Singen fürs Wohlfühlen

Stand: März 2019

Brummer an die Front! Zeuthen ist so musikalisch, dass sogar leicht unmusikalische Sänger überaus erfolgreich in einem renommierten Chor mitmachen können.

„Es kommt einfach auf den richtigen Einsatz an“, verrät Martina Büttner ihr „Erfolgs­rezept“. Die hauptberufliche Krankenschwester, die eine Erfahrung von 30 Jahren Intensivstation vom St. Joseph Krankenhaus in Berlin-Tempelhof hat, leitet neben dem aufreibenden Beruf gleich mehrere Chöre! Dafür wurde sie vor einem Jahr von Staatssekretär Martin Gorholt als „Brandenburgische Ehrenamtlerin des Monats“ ausgezeichnet. Die schönen Töne scheinen Gorholt beflügelt zu haben, trugen sie ihn doch kurz darauf einige Karriere­stufen höher. Er ist jetzt als Leiter der Staatskanzlei „rechte Hand“ und Cheforganisator für Ministerpräsident Dietmar Woidke. Zudem wurde Martina Büttner noch vom Landesmusikrat aus­gezeichnet.

Viele Chöre
Martina Büttner führt den Kinderchor „Rasselbande“, den sie selbst maßgeblich ins Leben gerufen hatte sowie den „Kinder- und Jugendchor“.
Bei dem Gospel-Popchor „GosPop“ schwingt sie ebenfalls den Taktstock.
Sie leitet außerdem die „Humboldt-Spatzen“ der Eichwalder Grundschule. Zudem unterstützt sie noch den Schulchor der „Paula“, wie sich Zeuthens „Musikbetonte Gesamtschule Paul Dessau“ liebevoll in Kurzform bezeichnet. „Die engagieren mich regelmäßig für die jähr­lichen Chorfahrten. Für die Eltern ist es sicher sehr beruhigend, dass dann mit mir eine Krankenschwester mit an Bord ist“, schmunzelt sie.

Schicke Idee
Immer mit dabei ist Tochter Svenja Büttner, die das musikalische Talent geerbt hat. Die 18-Jährige tritt außerdem gerne als Moderatorin auf. An der „Paula“ lernten sie die neue Musiklehrerin Tanja Schick kennen.
Martina Büttner war von ihr so begeistert, dass sie Tanja Schick zum Wettbewerb der besten Musiklehrerin bei „Klassik Radio“ anmeldete, der dann prompt gewonnen wurde!

Chor gesucht!
Als Martina und John Büttner zusammen mit den Kindern Svenja und Sebastian Büttner 2001 ins neue Eigenheim nach Zeuthen zogen, war für die musikbegeisterte Berlinerin mit sächsisch-brandenburgischem Blut klar, dass sie hier ihre Leidenschaft fürs Singen weiter betreiben will. „Als erstes hatte ich beim Kantatenchor vorgefühlt.“

Kinder auf die Bühne
Dann fand sie zur „Chor­gemeinschaft Eichwalde“, die dieses Jahr den 100. Geburtstag feiern kann. Ihre frische Idee war, diesen Verein für den Nachwuchs zu öffnen. „Das war gar nicht so einfach. Dafür musste sogar die Satzung geändert werden.“ Kleine Sänger, die hier ab drei Jahren aufgenommen werden, fanden sich schnell. „Ich hatte bei uns in der ‚Kita Pinoccio’ und in der ‚Grundschule am Wald’, wo meine Kinder damals lernten, Werbung gemacht“, erinnert sie sich. Die Chor-Enthusiastin und begeisterte Solo-Sängerin konnte dabei ihre Zusatz­ausbildung im Dirigieren gut einbringen. Dieses Wissen gibt sie gerne weiter. Als Ergänzung rief sie den Gospel-Popchor „GosPop“ für Sänger ab 14 Jahre ins Leben.

Talente im Blick
„Sehr talentierte Kinder können aber hier schon früher eintreten. Manche singen seit dem sechsten Lebensjahr darin“, erklärt Martina Büttner. Sie bereitet junge Talente außerdem auf die Aufnahmeprüfung zur „Spezialklasse für Musik“ an der „Paula“ vor. Allein letztes Jahr waren es vier Jungs, die jetzt in den Genuss einer hochkarätigen musikalischen Ausbildung kommen, für die Zeuthen landesweit einzigartige Wege bietet. „Ursprünglich waren nur Mädchen im Chor“, schmunzelt sie.
Dass sie organisieren kann, beweist Martina Büttner laufend. So schaffte sie es, dass ihr Chor zum Bundesvision Song Contest mit Stefan Raab geladen wurde. Schlagerstar Vicky Leandros tritt gerne mit den Kindern aus Zeuthen, Wildau, Eichwalde und Schulzendorf bei ihren Weihnachtskonzerten auf. „Wir waren außerdem bei Abbamania auf der Bühne“, erzählt die rührige Multi-Chorleiterin, die selbst noch Multi-Instrumentalistin ist. So kann sie Klavier, Flöte, Gitarre, Akkordeon, Saxofon und Klarinette harmonische Töne entlocken. Schon jetzt freuen sich alle auf die Chorfahrt 2020, die ganz im Zeichen von Abba stehen soll und nach Schweden gehen wird. Dort wohnt Zwillingsschwester Daniela Nyström, die sich im Gegensatz zu Martina Büttner als Chorleiterin beruflich fürs Hobby entschieden hat.

Neue CD
Für die neue CD hat der Chor Pianist Klaus Sedl engagiert, der vielen von seiner Band „Petticoat“ bekannt ist. „Eigentlich würde er Sedlmaier heißen, doch den hinteren Teil vom Namen hat er für die Bühne weggelassen“, schmunzelt Martina Büttner. Sie begeistert übrigens noch weit mehr Menschen mit ihrer Musikalität: „Wenn meine Patienten im Krankenhaus traurig sind, singe ich ihnen gerne etwas vor“, strahlt sie. Schließlich geht es ihr immer darum, dass man sich durch Singen wohlfühlt!